Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg

Exkursionen

Exkursionen in Heidelberg & Umgebung

Die angebotenen Exkursionen in lokale und regionale Naturräume thematisieren neben der dort vorkommenden Flora auch die Geologie und insbesondere auch kulturelle Aspekte: Der Mensch ist als "Weltgärtner" zu einem sehr einflussreichen, die Natur verändernden Umweltfaktor geworden, der komplexe Gesamtsysteme von Natur und Kultur bedingt. Die angebotenen Exkursionen ergänzen somit inhaltlich die Konzeption der geobotanischen Anlagen ("NaturMenschKultur") des Botanischen Gartens. Die Exkursionen finden in Kooperation mit "Natürlich Heidelberg" statt.


  • Sonntag, 14. April 2019, 14.00–16.00 Uhr, Exkursion:
    Streuobstwiesen am Kohlhof –  Wild- & Heilkräuter im Frühling
    Gebühr: 7 € (erm. 6 €), Kinder bis 6 Jahre frei, Barzahlung am Veranstaltungstermin / keine Anmeldung erforderlich / Treffpunkt: Parkplatz Posseltslust/Kohlhof (Link zu Google Maps)

    Die Streuobstwiese am Kohlhof ist ein Wildkräuterparadies für Naturliebhaber und birgt eine Vielfalt von Wild- und Heilkräutern, die wieder mehr in den Mittelpunkt unserer Ernährung und unseres Wohlbefindens rücken. Wie man die verschiedenen Wildkräuter sicher erkennt, sammelt und wie man sie zubereitet, damit sie schmecken und wirken, erfahren Sie auf dem gut zweistündigen Spaziergang über die Kohlhofwiese.
  • Mittwoch, 1. Mai 2019, 10.30–13.00 Uhr, Exkursion, auch für Familien:
    Felsenmeer, Haarmützen & Wolfsbrunnen

    Gebühr 8 € (erm. & Kinder 5 €), Familien 18 €, Barzahlung am Veranstaltungstermin
    Anmeldung unter: natuerlich@heidelberg.de / Treffpunkt: Heidelberg, Königstuhl, Endstation Heidelberg-Bergbahn (Link zu Google Maps)

    Woher kommen die riesigen Felsblöcke in Schlierbach? Auf einer Wanderung vom Königstuhl durch das Naturschutzgebiet „Felsenmeer“ erfahren Sie, in welchem Erdzeitalter diese Steine entstanden und warum sie sich den Hang hinunterbewegten. Wir werden dabei Pflanzenspezialisten kennenlernen, die an diesen extremen Standort besonders angepasst sind. Abschluss der Führung ist die restaurierte Anlage am Wolfsbrunnen und bei einem Besuch des dortigen Museums kann in der Gaststätte eingekehrt werden.

  • Sonntag, 26. Mai 2019, 10.00–13.00 Uhr, Exkursion, auch für Familien mit Kindern ab 8 Jahre:
    Wo Ehrenpreis & Winkelsegge auf Erdgeschichte treffen
    Gebühr: 10 € (erm. & Kinder 8 €), Barzahlung am Veranstaltungstermin / Anmeldung unter: natuerlich@heidelberg.de / Treffpunkt: HD-Ziegelhausen, Ecke Stiftsweg/Mausbachweg, Treffpunktschild "Natürlich Heidelberg" (Link zu Google Maps)

    Diese Exkursion führt Sie in das seit 1956 bestehende Naturschutzgebiet Russenstein, wo sich auf den südexponierten, mächtigen Granitfelsen eine besondere Pflanzenwelt entwickelt hat. Von Stift Neuburg aus, wandern wir über die Guckkastenwege mit ihren beeindruckenden Aussichtspunkten auf den Neckar, die Altstadt und den gegenüberlegenden Odenwald. Dabei erhalten Sie Einblicke in die geologischen und botanischen Begebenheiten des Gebiets. Namensgebungen wie Russenstein, Guckkasten und „locus typicus“ gewähren uns einen spannenden Einblick in historische Ereignisse.

  • Sonntag, 23. Juni 2019, 14.00–16.00 Uhr, Exkursion:
    Streuobstwiesen am Kohlhof –  Wild- & Heilkräuter im Sommer
    Gebühr: 7 € (erm. 6 €), Kinder bis 6 Jahre frei, Barzahlung am Veranstaltungstermin / keine Anmeldung erforderlich / Treffpunkt: Parkplatz Posseltslust/Kohlhof (Link zu Google Maps)

    Die Streuobstwiese am Kohlhof ist ein Wildkräuterparadies für Naturliebhaber und birgt eine Vielfalt von Wild- und Heilkräutern, die wieder mehr in den Mittelpunkt unserer Ernährung und unseres Wohlbefindens rücken. Wie man die verschiedenen Wildkräuter sicher erkennt, sammelt und wie man sie zubereitet, damit sie schmecken und wirken, erfahren Sie auf dem gut zweistündigen Spaziergang über die Kohlhofwiese.
  • Sonntag, 22. September 2019, 14.00–16.00 Uhr, Exkursion:
    Streuobstwiesen am Kohlhof –  Wild- & Heilkräuter im Herbst
    Gebühr: 7 € (erm. 6 €), Kinder bis 6 Jahre frei, Barzahlung am Veranstaltungstermin / keine Anmeldung erforderlich / Treffpunkt: Parkplatz Posseltslust/Kohlhof (Link zu Google Maps)

    Die Streuobstwiese am Kohlhof ist ein Wildkräuterparadies für Naturliebhaber und birgt eine Vielfalt von Wild- und Heilkräutern, die wieder mehr in den Mittelpunkt unserer Ernährung und unseres Wohlbefindens rücken. Wie man die verschiedenen Wildkräuter sicher erkennt, sammelt und wie man sie zubereitet, damit sie schmecken und wirken, erfahren Sie auf dem gut zweistündigen Spaziergang über die Kohlhofwiese.
  • Sonntag, 6. Oktober 2019, 11.00–14.00 Uhr, Exkursion:
    Auf verborgenen Pfaden – Über den Bärenbach in die Ziegelhäuser Schweiz

    Gebühr 10 € (erm. & Kinder 8 €), Barzahlung am Veranstaltungstermin
    Anmeldung unter: natuerlich@heidelberg.de / Treffpunkt: HD-Ziegelhausen, Parkplatz Münchel, Treffpunktschild „Natürlich Heidelberg“ (Link zu Google Maps)

    Bei einer Wanderung durch das Bärenbachtal und die Ziegelhäuser Schweiz erwarten Sie imposante Buntsandsteinwände in einem Steinbruch, der vor über 100 Jahren stillgelegt wurde. Die artenreiche Pflanzen-und Tierwelt hat 1992 neben den kulturhistorischen Aspekten zu der Ausweisung als Naturschutzgebiet geführt. Die Entstehung des Buntsandsteins, der Abbau und die Verwendung schon zu Zeiten der Römer sind beispielhaft für den Odenwälder Sandstein. Im Bärenbachtal lernen Sie Tollkirsche, Kermesbeere, Roten Holunder, Hasenlattich und deren Verwendung kennen. Bei sehr schönen Ausblicken werden interessante geschichtliche Hintergründe der Ortsnamen Schlierbach und Ziegelhausen erläutert.

Für Anfragen und Anmeldungen wenden Sie sich bitte an das Sekretariat des Botanischen Gartens.

Telefon: (06221) 54 57 83 / E-Mail: bgsekretariat@cos.uni-heidelberg.de

 

zum Seitenanfang
Seitenbearbeiter: E-Mail